> Fachinfo  > CMA-Zertifikat

Das CMA-Zertifikat

Das CMA-Zertifikat

Das CMA-Zertifikat wird ausschließlich vom Institute of Management Accountants (IMA) vergeben, der weltweit größten Vereinigung von Rechnungswesen-Fachkräften mit über 72.000 Mitgliedern.

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Johnson & Johnson, Hewlett Packard und IBM, unterstützen diese Qualifizierungsmöglichkeit für ihre Mitarbeiter.

Das CMA-Zertifikat ist der Nachweis für:

• umfassende Fähigkeiten im internen und externen Rechnungswesen (z.B.   Abschlusserstellung, Kostenrechnung, Planung, Erfolgsanalyse),

• praxisrelevante Kenntnisse in weiteren Bereichen des Managements (z.B. Kontrollsystem, Entscheidungstheorie),

• Fachenglisch auf höchstem Niveau: Die Prüfung wird in Englisch abgelegt;    Kenntnisse sämtlicher Fachbegriffe zur Bilanzierung und im Controlling sind dabei anzuwenden.

Für alle, die mit Geschäftspartnern oder Konzernleitungen im Ausland zu tun haben, bringt diese Berufsqualifikation zusätzlich Anerkennung und Nachweis der Kompetenz. Leider macht man sich in USA und anderen Ländern oft nicht die Mühe, sich über die Inhalte deutscher Berufsqualifikationen zu informieren und deren Kompetenz anzuerkennen Qualifikationen dagegen, die auch im Ausland bekannt sind, öffnen Türen und sichern den Arbeitsplatz.

Inhalt des Examens:

Die exakten Inhaltsbeschreibungen finden Sie als Content Specification Outlines des IMA (20 Seiten), die Liste mit empfohlener Literatur (3 Seiten) und als Learning Outcome Statements (70 Seiten).

Im Gegensatz zum CPA-Examen enthält das CMA-Examen keine detaillierten Fragen zum US-Steuerrecht, zur Haushaltsführung kommunaler Betriebe oder Stiftungen.

Teil 1: Financial Planning, Performance and Control:

a)     Planung, Budgetierung & Forecasting (30%)

b)     Performance Management (25%)

c)     Kostenmanagement (25%)

d)     Interne Kontrolle (15%)

e)     Ethik (5%)

Teil 2: Financial Decision Making:

a)   Bilanzanalyse (25%)

b)   Corporate Finance (25%)

c)   Risikomanagement (25%)

d)   Investition & Finanzierung (20%)

e)   Ethik (5%)

Die Prüfungsgebühr beträgt USD 350 pro Teil, wenn beide Teile in einem Testfenster absolviert werden USD 300 je Teil.

Die Vorbereitung kann im Selbststudium erfolgen, es gibt aber auch Anbieter von Präsenzkursen in den deutschsprachigen Ländern.

Aufbau des Examens:

Das Examen besteht aus zwei Teilen. Jede Prüfung dauert insgesamt 4 Stunden, wobei 100 Multiple Choice Fragen in 3 Stunden zu beantworten und zwei Aufsätze zu je 30 Minuten zu schreiben sind. Es müssen zumindest 50% der Multiple Choice Fragen richtig beantwortet sein, um zum Aufsatzteil zu gelangen.

Für das Resultat ist die Gesamtperformance aus offenen und Multiple Choice Fragen ausschlaggebend. In Summe können 500 Punkte erreicht werden, wobei 360 Punkte für ein Bestehen notwendig sind. Die Fragen sind nach ihrer Schwierigkeit gewichtet – zwei richtig beantwortete Multiple Choice Fragen können also eine unterschiedliche Punktanzahl einbringen. So ist gewährleistet, dass alle Kandidaten ein unterschiedliches Examen erhalten, welche aber in der Schwierigkeit vergleichbar sind.

Es bestehen ca. 40% der Kandidaten den getesteten Teil.

Pro Jahr stehen 3 Testfenster (Jänner & Februar, Mai & Juni, Septermber & Oktober), in welchen der Prüfungstermin frei gewählt werden kann, zur Verfügung. Innerhalb eines Testfensters darf ein Examensteil nur einmal abgelegt werden. Die beiden Examen müssen innerhalb von drei Jahren absolviert werden, ansonsten muss ältere Teil wiederholt werden.

 

Zulassung zu Prüfung:

Zur Zulassung zur Prüfung sind diese Schritte notwendig:

a)     Mitgliedschaft beim Institute of Management Accountants (USD 225 p.a.)

b)     Bezahlen der „Certification Fee“ (USD 250)

c)     Registrierung & Bezahlung der Prüfungsgebühr (USD 350 je Teil)

d)     Empfang der Bestätigung

e)     Terminvereinbarung mit Prometric

f)       Schreiben der Prüfung

Inklusive der Unterlagen für ein Selbststudium ist mit Kosten von ca. USD 2.500 zu rechnen.

Folgende Prüfungsorte werden in den deutschsprachigen Ländern angeboten:

·        Wien

·        München

·        Frankfurt

·        Berlin

·        Hamburg

·        Genf

Voraussetzungen um als CMA anerkannt zu werden:

Um den Titel CMA führen zu dürfen, müssen die Kandidaten folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

a)     Mitgliedschaft beim Institute of Management Accountants

b)     Nachweis der Ausbildungsvoraussetzung (mindestens ein Bachelor Abschluss einer anerkannten Universität / Fachhochschule)

c)     Nachweis der praktischen Tätigkeit (2 Jahre im Bereich Management Accounting / Financial Management – diese kann vor oder bis 7 Jahre nach Ablegen der Prüfungen erbracht werden. Teilzeittätigkeit wird aliquot angerechnet. Tätigkeiten, welche nur die sporadische Anwendung von Management Accounting Wissen erfordern, werden nicht anerkannt.)

d)     Beide Examen bestanden

e)     Einhaltung der vom IMA definierten berufsständischen Regeln

 

Die Prüfungen selbst können schon vor Erfüllen aller Voraussetzungen absolviert werden.

 

Weiterbildung:

Jeder CMA hat pro Jahr Weiterbildungen im Ausmaß von 30 Stunden zu absolvieren, davon müssen mindestens 2 Stunden dem Thema Ethik gewidmet sein.

 

Vereinsaktivitäten:

Das Institute of Management Accountants unterhält in allen deutsprachigen Ländern lokale Vereine, welche regelmäßig Netzwerk- und Weiterbildungsveranstaltungen organisieren. Einen Überblick findet man im Internet unter

http://europe.imanet.org/

 

Chapter Schweiz:

www.imaswitzerland.ch

 

Chapter Österreich:

Dieses Chapter ist beim österreichischen Controllerinstitut angesiedelt.

www.oeci.at

Chapter Deutschland:

http://europe.imanet.org/chapters/germany

 

Lehrgang in der  Schweiz: www.controller-akademie.ch/studiengaenge/cima/